Aufstriche · Brunch · Cupcakes · Frühstück · Geschenke aus der Küche · Kuchen · Torten · Vorrat

Lemon Curd

Lemon Curd ist ein leckerer Brotaufstrich, der aber auch für Tortenfüllungen bestens geeignet ist. Es gibt jeder Torte eine wunderbar frische, leichte Note.

Wenn Ihr diese Menge zubereitet, werdet Ihr für eine Torte sicher nur die Hälfte benötigen.

Den rest könnt Ihr super als Brotaufstrich verwenden. Im Kühlschrank kann man es bis zu 1-2 Wochen in einem fest verschlossenen Behälter aufbewahren.

Ich persönlich bereite es im Thermomix zu. Allerdings könnt Ihr es auch auf dem Herd machen. Dann würde ich das fertige Lemon Curd aber durch ein feines Sieb streichen.

Versucht es mal. Ihr werdet begeistert sein.

Leider habe ich keine Fotos mehr😣 Keine Ahnung warum😣

Liebe Grüße

Eure Tanja

Zutaten für das Lemon Curd (davon benötigt Ihr für eine Torte max. die Hälfte):

150 g Zucker

abgeriebene Zitronenschale von 2 Zitronen

150 g Butter

3 Eier

1 Teel. (Mais-)Stärke

150 g Zitronensaft

Zubereitung des Lemon Curd MIT Thermomix:

  • Zucker in den Mixtopf geben und 20 Sekunden auf Stufe 10 pulverisieren.
  • Abgeriebene Zitronenschale hinzufügen und weitere 20 Sekunden auf Stufe 10 pulverisieren.
  • Butter, Eier, Stärke und Zitronensaft zugeben und ohne Messbecher 20 Minuten bei 90°, Stufe 2 erhitzen.
  • Jetzt den Messbecher aufsetzen und 25 Sekunden auf Stufe 6 verrühren, dann in heiß ausgespülte Gläser füllen, sofort verschliessen und bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.
  • Für die Torte benötigt Ihr maximal die Hälfte. Reste können super als Brotaufstrich oder im Joghurt verwendet werden.

Zubereitung des Lemon Curd OHNE Thermomix:

  • Abgeriebene Zitronenschale, Zitronensaft, Eier, Zucker und Stärke in einem Topf verrühren und auf dem Herd, bei mittlerer Stufe und ständigem Rühren, ca 10-12 Minuten erhitzen.  Das ist wichtig um evtl. vorhandene Keime abzutöten. NICHT KOCHEN LASSEN.
  • Durch ein Sieb streichen.
  • Jetzt die in kleine Würfel geschnittene Butter einrühren. So lange rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.
  • Sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen.

Haltbar im Kühlschrank ca 1 – 2 Wochen.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s