Gemüsebrühenpaste – Mein Beitrag zum Blogevent „Kulinarisch auf Vorrat“

Im Moment geht es immer weiter. Ein Blogevent jagd das nächste. Toll.

Im Garten ist es einfach nur traumhaft. Frische Kräuter, Tomaten, Paprika, Chilis, Peperonis, Habaneros und vieles andere wartet nur darauf geerntet zu werden.

Was liegt da näher, als diese Köstlichkeiten zu konservieren.

Da das letzte Glas Gemüsebrühenpaste fast leer ist, muss gehandelt werden. Also habe ich heute Gemüsebrühenpaste gekocht.

Das Rezept habe ich gleich zweimal hintereinander gekocht. Denn ohne Gemüsebrühenpaste geht hier gar nichts. Ein tolles Gewürz um Gerichten den letzten Schliff zu geben.

Ich bereite sie bereits zu, seit ich vor ca 11 Jahren den ersten Thermomix bekommen habe. Im Lauf der Jahre habe ich das Rezept an unseren Geschmack angepasst. Da könnt Ihr variieren. Allerdings sollte das Verhältnis Salz zu den restlichen Zutaten nicht verändert werden. Durch den Salzgehalt wird die Paste konserviert. So ist die Paste für viele Monate, bis zu einem Jahr, haltbar. Ich lagere sie im Kühlschrank.

Für mich gehören frische Kräuter und Chilis/Peperonis immer dazu.

Getrocknete Pilze und Tomaten gelten als natürliche Geschmacksverstärker.

Sellerie und Porree habe ich dieses Mal gefroren verwendet. Meist ist 1 Sellerieknolle ja viel zu groß um sie sofort zu verwenden. Reste werden bei mir dann in Würfel geschnitten und eingefroren und können so beim nächsten Mal verwendet werden.

Ich bereite die Gemüsenbrühenpaste im Thermomix zu. Allerdings könnt Ihr die Paste auch im Topf köcheln lassen. Bitte das Rühren nicht vergessen, damit nichts anbrennt. Pürieren im Mixer oder mit dem Stabmixer.

Probiert das Rezept doch mal aus. Ich freue mich auf Euer Feedback.

Kulinarisch auf Vorrat

Das aktuelle Blogevent veranstaltet Anika vom Blog Vergissmeinnicht – Rezepte einer Floristin .

Vielen Dank dafür.

Das Thema finde ich klasse. Egal ob Würzpasten, Öl, Salze, Marmeladen und und und…..

Ich freue mich schon riesig auf die Rezepte, die ich bei diesem Event neu kennenlernen werde.

Vielleicht ist meine Pizzasauce ja auch was für Euch? Wir lieben sie. Nicht nur für Pizza, auch zum Überbacken und , und,und…….

Liebe Grüße

Eure Tanja

 

 

Zutaten für 2 Gläser ( zu je 400 – 500 ml):

50 g Parmesan

30 g getrocknete Tomaten (nicht die in Öl eingelegten)

30 g getrocknete Pilze

250 g Sellerie

150 g Porree

150 g Zwiebeln

150 g Möhren

200 g Tomaten

75 g Paprikaschote

40 g Peperoni/Chilis o. ä., ganz nach Geschmack

60 – 100 g frische Kräuter (Petersilie, Oregano und Thymian, hier könnt Ihr variieren. Liebstöckel und Majoran sind auch sehr lecker)

2 Knoblauchzehen

1 Lorbeerblatt

400 g Meersalz

50 g Rotwein

20 g Olivenöl

Zubereitung:

  • Parmesan in den Mixtopf des Thermomix geben und 10 Sekunden/ Stufe 10 pürieren. Umfüllen.
  • Pilze und getrocknete Tomaten ebenfalls 10 Sekunden/ Stufe 10 zerkleinern.
  • Alle Zutaten, ausser Salz, Wein und Olivenöl, in den Topf geben. Ca 20-30 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern.
  • Salz, Wein, und Olivenöl hinzufügen. Kurz auf Stufe 4-5 verrühren.
  • Den Messbecher wieder aus dem Deckel entfernen. Damit Eure Kücher später keinem Schlachtfeld ähnelt, legt Ihr ein Küchenkrepp auf den Deckel. Darauf kommt dann das Gärkörbchen.
  • 45 Minuten/ Varoma oder 120° (TM31 oder TM5) Stufe 3 kochen lassen.
  • Krepp und Gareinsatz entfernen.
  • Den Parmesan hinzufügen.
  • Den Messbecher aufsetzen. 1 Minute/ Stufe 10 pürieren.
  • Schraubgläser in der Zwischenzeit heiß ausspülen oder auf dem Herd auskochen.
  • Die Paste einfüllen, sofort verschließen und im Kühlschrank lagern.

1 Teelöffel Paste ist ausreichend für 500 ml Flüssigkeit oder auch ganz nach Geschmck. Jeder hat ja einen anderen Geschmack und je nach Intensität der Peperoni verändert sich ja auch die Schärfe.

Ich wünsche Euch gutes Gelingen und viel Spaß bei der Zubereitung.

 

 

 

13 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.