Advent und Weihnachten · Backen · Blogevent · Kuchen · Torten

Weihnachtlich dekorierte Agnes Bernauer Torte

Von der Agnes Bernauer Torte hatte ich schon viel gehört.

Durch ein Rezept in der Zeitschrift „kochen & genießen“ habe ich wieder an die Torte gedacht.  Aufschieben wollte ich es nicht mehr und habe die Torte am letzten Wochenende gebacken.

Einfach lecker, mal wieder etwas anderes durch die leckeren Mandel-Baiser-Böden. Gefüllt mit einer Cappuccinobuttercreme, verfeinert mit meinem selbstgemachten Kaffeelikör.

Mit dieser Torte nehme ich an Tanja’s Blogevent teil.

#Weihnachtsliebe

 

Schaut mal bei Ihr vorbei. Bis 15.12.17 könnt Ihr noch teilnehmen.

Kennt Ihr die Geschichte der Agnes Bernauer Torte?

Der 1411 geborenen Agnes Bernauer wurde im Jahre 1435 von Ihrem Schwiegervater Herzog Ernst der Prozess wegen angeblicher Hexerei gemacht. Man ertränkte sie in der Donau. Dieses tragische Schicksal machte sie unsterblich. Ihr zu Ehren wurde die leckere Schichttorte kreiert.

Dekoriert habe ich sie zusätzlich mit kleinen Tannenzapfen. Im Inneren befindet sich Nuss-Nougat, den ich zu einem Kegel geformt habe.  In diesen Kegel steckt man kleine Schokoflakes. Ich habe  Choco Krispies von Kelloggs dazu verwendet. Wenn die Torte fertig ist, besprüht man sie mit ein wenig essbarem Goldspray.

Bei mir wurde es eine Torte mit 20 cm Durchmesser und 6 Böden. Die gleichen Mengen können aber auch in einer 26er Form gebacken werden. Dann backt Ihr nur 4 Böden. Die Torte wird dann ein wenig flacher.

Probiert sie aus. Einfach lecker mit den festeren Baiserböden und der Kaffeenote in der Buttercreme.

Gutes Gelingen.

Liebe Grüße

Eure Tanja

Zutaten für die Böden:

200 g Mandeln (evtl. gemahlen)

200 g Zucker

40 g Kartoffelmehl

10 g Kakao

8 Eiweiß

1 Prise Salz

1 Teel. Vanilleextrakt

150 g Zucker

Zutaten für die Buttercreme:

6 Eigelb

1 Teel. Vanilleextrjakt

125 g Zucker

40 g Kartoffelmehl

600 ml Milch

40 g Cappuccinopulver

250 g (Süßrahm-) Butter

3 Eßl. Kaffeelikör

1 Würfel / Eßl. Kokosfett

Zutaten für die Deko:

ca 100 g Mandelblättchen

125 g Nuss-Nougat

Schokoflakes (z. B. Kelloggs Choco Krispies)

essbares Goldspray z. B. von Dekoback

Zubereitung der Böden:

  • Mandeln in den Thermomix geben und 10 Sekunden/Stufe 10 fein mahlen. Alternativ gemahlene Mandeln kaufen und verwenden. Umfüllen
  • 200 g Zucker, Kartoffelmehl und Kakao in einer Schüssel mischen.
  • Eiweiß in eine fettfreie Schüssel /Küchenmaschine geben.
  • Salz und Vanilleextrakt hinzufügen.
  • Auf höchster Stufe in ca 5-8 Minuten steif schlagen.
  • 150 g Zucker hinzufügen und weiter schlagen bis der Zucker vollständig gelöst ist.
  • Die gemahlenen Mandeln und das Zucker-Kartoffelmehl-Kakao Gemisch unterheben.
  • 1/6 des Teiges in eine 20er Form geben und ca 12-15 Minuten, bei 180°, im vorgeheizten Backofen backen. Die restlichen 5 Böden ebenfalls.
  • Stäbchenprobe nicht vergessen.
  • Gut auskühlen lassen.

Zubereitung der Buttercreme:

  • Eigelbe, Vanille, Zucker und Kartoffelmehl glattrühren.
  • Milch und Cappuccinopulver aufkochen.
  • Einen Teil der Cappuccinomilch (ca 100 – 200 ml) in die Eigelbmasse rühren.
  • Dann dieses Gemisch in die kochende Cappuccinomilch rühren und aufkochen lassen.
  • In eine Schüssel umfüllen und direkt auf der Puddingoberfläche mit Frischhaltefolie abdecken. So entsteht keine Haut.
  • Vollständig auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Das kann bereits am Vortag geschehen.
  • Ist der Pudding gekocht, lege ich das Paket Butter sofort daneben. So ist gewährleistet, dass beides bis zur weiteren Verarbeitung die gleiche Temperatur hat.
  • Wenn der Pudding vollständig erkaltet ist, streicht man ihn durch ein feines Sieb um so evtentuelle kleine Klümpchen zu entfernen.
  • Die Butter wird zusammen mit dem Kaffeelikör in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät ca 10 Minuten hellcremig aufgeschlagen.
  • Bei laufender Maschine den Pudding esslöffelweise hinzufügen.
  • Das Kokosfett/Palmin in einem Topf auf dem Herd schmelzen.
  • Ebenfalls bei laufendem Rührelement unter die Creme rühren. Dadurch wird die Creme schön glatt.
  • 1/4 der Creme zur Seite stellen, diese wird zum Einstreichen der Torte verwendet.
  • Die Böden mit der verbeibenden Creme schichten.
  • Die Torte mit der restlichen Creme glatt einstreichen  und mit Mandelblättchen einstreuen.

Herstellung der Tannenzapfen (kann bereits am Vortag geschehen):

  • Aus dem Nussnougat 6-7 Stücke schneiden. Eins darf gerne größer sein als die anderen.
  • Mit den Händen zu Kegeln formen.
  • Mit den Crispies dekorieren. Man beginnt unten und steckt sie in den Kegel. So entsteht der Tannenzapfen.

Fertigstellung der Torte.

  • Die Tannenzapfen auf die Torte setzen und mit ein weig Goldspray einspühen.

Guten Appetit!

 

 

4 Kommentare zu „Weihnachtlich dekorierte Agnes Bernauer Torte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s