Advent und Weihnachten · Backen · Kuchen · Torten

Bûche de Noel – Weihnachtlicher Baumstamm – ein französischer Klassiker zu Weihnachten

Jedes Jahr zu Weihnachten findet man unzählige Kreationen der Bûche de Noel im Netz. Jede anders, alle wunderschön.

Bereits im letzten Jahr wollte ich eine backen, bin aber leider nicht dazu gekommen.

Jetzt musste es sein. Und ich kann Euch sagen, meine Testesser waren begeistert.

Passend zu meiner leicht verschneiten Bûche de Noel hatten wir bei uns auch den ersten Schnee. Nicht viel und leider auch nicht von langer Dauer, aber es war wunderschön.

Meinen Weihnachtsbaumstamm habe ich aus meinen Lieblingsrezepten zusammengesetzt.

Meine liebste Bisquitrolle, die mir noch nie gebrochen ist,

unsere liebste Schokosahne im Inneren der Torte

und aussen eine leckere Schokoladenbuttercreme.

Für die Deko habe ich, wie Nicole von Nicoles Zuckerwerk, die mich zu dieser Torte inspiriert hat, geschmolzene Schokolade verwendet. Nachher mit süßem Schnee bestäubt.

Die Mistelblätter und -früchte sind aus Modellierschokolade.  Zusätzlich könnt Ihr noch mit kleinen Tannenzapfen, wie bei meiner Agnes Bernauer Torte, dekorieren.

Es ist auch kein Problem die Torte bereits am Vortag fertigzustellen und im Kühlschrank zu lagern.

Auch wenn Ihr normalerweise keine Buttercremefans seid, diese ist köstlich.

Backt sie nach, Ihr werdet es nicht bereuen. Die Optik ist traumhaft und trotzdem ist sie schnell hergestellt.

Liebe Grüße

Eure Tanja

 

Zutaten für die Schokosahne (diese muss 1 Tag vor dem Füllen der Torte gekocht werden):

100 g Vollmilchschokolade

50 g Edelbitterschokolade

400 g Sahne

 

2 Teel. San Apart

 

Zutaten für den Bisquit:

6 Eier

180 g Zucker

1 Prise Salz

1 Teel. Vanilleextrakt

150 g Mehl

1 Teel. (Weinstein-) Backpulver

 

Zutaten für die Schokoladenbuttercreme:

200 g zimmerwarme, weiche (Süßrahm-) Butter

80 g Sahne

160 g Kinderschokolade

50 g Edelbitterschokolade

 

Zutaten für die Deko:

ca 50 g Edelbiterschokolade

Modellierschokolade in grün und rot

süßer Schnee oder Puderzucker

evtl. essbares Goldspray

 

Kochen der Schokosahne:

  • Die Schokolade mit einem Messer klein hacken.
  • Sahne in einem Topf auf dem Herd erhitzen.
  • Wenn die Sahne köchelt, die Schokolade hinzufügen und die Temperatur auf kleine Hitze reduzieren.
  • Immer mal wieder rühren, bis die Schokolade vollständig gelöst ist.
  • Umfüllen, mit Deckel verschließen und über Nacht oder aber ca 8 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Zubereitung des Bodens:

  • Den Backofen auf 200° vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Wenn vorhanden, einen eckigen Backrahmen in Backblechgröße darauf setzen.
  • Eier, Zucker, Salz und Vanilleextrakt in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer auf höchster Stufe ca 10 Minuten hellcremig aufschlagen.
  • Mehl und Backpulver darüber sieben und vorsichtig unterheben.
  • Teig auf dem Backpapier verteilen und max. 8-10 Minuten backen. Stäbchenprobe.
  • Ein sauberes Geschirrtuch mit Wasser einsprühen, so dass es leicht feucht ist.
  • Den Bisquit darauf stürzen, das Backpapier vorsichtig abziehen.
  • Ein weiteres, sauberes Geschirrtuch darauf legen und auch dieses Tuch mit Wasser besprühen, bis es leicht feucht ist.
  • Jetzt die Rolle von der Längeren Seite her aufrollen.
  • Auskühlen lassen.

Zubereitung der Schokoladenbuttercreme:

  • Die Schokolade mit einem Messer grob hacken.
  • Die Sahne in einem Topf auf dem Herd erhitzen.
  • Wenn sie Köchelt, die Schokolade hinzufügen. Kurz stehen lassen und unterrühren bis alles gelöst ist.
  • Die Butter auf höchster Stufe mit dem Mixer oder der Küchenmaschine 10 Minuten hellcremig schlagen.
  • Bei laufendem Rührelement die Schoko-Sahne-Masse löfffelweise unterrühren.
  • Sollte sie zu weich sein, ganz kurz in den Kühlschrank.

 

Fertigstellung:

  • Den Bisquit entrollen.
  • Die Schokosahne mit dem Handrührgerät kurz aufschlagen und San Apart einrieseln lassen. Steif schlagen. Achtung das geht sehr schnell bei Schokosahne.
  • Die Schokosahne auf den Bisquit streichen.
  • Aufrollen.
  • Jetzt die Bisquitrolle in 3 Stücke teilen. Schräg schneiden und die „Äste“ an die Seite des Stammes und oben auf den Stamm legen.
  • Rundherum mit Schokobuttercreme einstreichen. Mit einer Palette ein Rindenmuster ziehen. Kühlen.
  • Die Schokolade für die Deko fein hacken, 2/3 davon über dem heißen Wasserbad schmelzen, vom Wasserbad nehmen und die restliche Schokolade darin auflösen.
  • Mit einem Silikonpinseln die Schokolade auf die „Rinde“ aufbringen und so die Struktur verstärken.
  • Kleine Kugeln aus roter Modellierschokolade formen.
  • Blätter aus der grünen Modellierschokolade ausstechen. Wer nur einen „normalen“ Blattausstecher wie ich hat, verwendet eine kleine Lochtülle um Halbkreise vom Blattrand auszustechen. So entsteht die Mistelblattoptik.
  • Den Baumstamm mit Blättern und Früchten dekorieren.
  • Evtl. ein wenig Goldspray verwenden.
  • Mit süßem Schnee abstäuben.

Guten Appetit!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s