Backen · Kuchen · Torten

Schwarzwälder Kirschtorte – wie wir sie lieben

Schwarzwälder Kirschtorte ist bei uns sehr beliebt. Seit Jahren backen wir sie gerne, in unterschiedlichen Varianten.

Meine Schwarzwälder Rolle habe ich Euch ja bereits gezeigt.

Aber auch als kleine Cupcakes oder in anderen Varianten finden wir die Kombi aus Kirschen, Schoko und Sahne, oder auch mal Creme, sehr lecker.

Donauwellen gehen hier auch immer:

Meine Kitchenaidtorte hatte als Basis eine Donauwelle und dazu noch Cupcakes mit einem abgewandelten Donauwellen-Rezept.

Und hier seht Ihr die Donauwelle als Naked Cake.

Vielleicht ja auch ein paar Anregungen für Euch?

Ich habe in einer 26er Springform gebacken. Auf Wunsch von Nancy gibt es die Angaben für eine 20er Form ebenfalls. Diese findet Ihr in den Klammern.

Das Rezept lässt sich mit Hilfe einer Umrechnungstabelle ohne Probleme in jede beliebige Größe umrechnen.

Hier findet Ihr ein Beispiel.

Falls Ihr noch Fragen habt, gerne.

Liebe Grüße

Eure Tanja

ALLE ANGABEN FÜR DIE 26 er SPRINGFORM, 20 cm in Klammern

Zutaten für den Mürbeteigboden:

125 (75) g Mehl

10 (5) g Kakao

1 (1/2) Teel. (Weinstein-) Backpulver

60 (35) g Zucker

1 Prise Salz

80 (50) g Butter

Belag für den Mürbeteigboden:

120 (70) g Sauerkirschmarmelade oder auch Amarena-Kirsch-Konfitüre

1 (1/2) Eßl. Kirschwasser

Zutaten für den Bisquit:

4 (2 große oder 3 kleine) Eier

2 (1) Eßl. heißes Wasser

1 Prise Salz

100 (60) g Zucker

75 (45) g Mehl

30 (20) g Speisestärke

10 (5) g Kakao (ich verwende schwach entölten)

1 (1/2) Teel. (Weinstein-) Backpulver

Zum Tränken der Böden:

50 (30 ) ml Kirschwasser

Für die Füllung:

1 (1/2) Glas Sauerkirschen

Saft der Kirschen (Hälfte des Kirschsaftes) aus dem Glas

30 (15) g Speisestärke

nach Wunsch einen Schuss Kirschlikör oder KIrschwasser

Für die Sahnefüllung:

800 (500) g Sahne

8 (5) Teel. San Apart

Für die Deko:

100 (60) g Edelbitterschokolade oder fertige Schokoraspel

600 (400) g Sahne

6 (4) Teel. San Apart

Zubereitung des Mürbteigbodens (gerne am Vortag):

  • Alle Zutaten in den Mixtopf des Thermomix geben und nur so lange auf Stufe 5 rühren bis eine einheitliche Masse entstanden ist.  Oder mit den Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine kneten.
  • Eine Springform am Boden mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, mit Klarsichtfolie abdecken und mit einer Teigrolle rund ausrollen.
  • In die Form stürzen,mehrfach einstechen und im vorgeheizten Ofen bei 200° ca 15 Minuten backen.

Zubereitung des Bisquits (Vortag):

  • Den Backofen auf 180° vorheizen.
  • Eier, Wasser, Salz und Zucker in eine Rührschüssel geben und 8-10 Minuten auf höchster Stufe hellcremig schlagen. Im Thermomix mit Schmetterling 8 Minuten auf Stufe 4.
  • Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver über die Masse sieben und mit einem Teigschaber vorsichtig unter die aufgeschlagene Masse heben. Die Masse aus dem Thermomix vorher umfüllen. Dann geht es einfacher.
  • Eien Springform am Boden mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und ca 20-30 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
  • Vollständig, am besten über Nacht, auskühlen lassen.

Zusammensetzen der Torte:

  • Marmelade und Kirschwasser verrühren und auf den Mürbteigboden streichen.
  • Den Bisquitboden 2 x waagerecht durchschneiden, so daß 3 Böden entstehen.
  • Der untere Boden hat schöne eckige Kanten. Diesen verwende ich nachher als Oberteil.
  • Einen der restlichen Böden auf den bestrichenen Mürbteigboden legen.
  • Jetzt wird die Kirschfüllung zubereitet.
  • Die Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.
  • Einen kleinen Teil des erforderlichen Kirschsaftes mit der Speisestärke verrühren.
  • Den restlichen Kirschsaft aufkochen.
  • Das Speisestärkegemisch und ggf den Likör/Kirschwasser einrühren.
  • Unter Rühren aufkochen bis alles gebunden ist.
  • Die Kirschen unterheben.
  • Den Boden mit 1/3 des Kirschwassers tränken.
  • Die Kirschen (bis auf 12 Stück, diese auf einen seperaten Teller legen) auf den untersten Bisquitboden geben. Achtung nicht ganz bis zum Rand, sonst sieht man nachher die Füllung. Vollständig erkalten lassen.
  • Die erste Sahnemenge in ein kaltes Rührgefäß geben. Kurz anschlagen, San Apart einrieseln lassen und steif schlagen.
  • Die Hälfte der Sahne auf die Kirschen streichen und den 2. Boden auflegen. Diesen wieder tränken, dann die restliche Sahne und den 3. getränkten Boden auflegen.
  • Die restliche Sahne genauso steif schlagen.
  • Mit einem Teil der Sahne die Torte rundherum glatt einstreichen.
  • Die restliche Sahne in einen pritzbeutel mit Sterntülle füllen.
  • Die Torte in 12 Stücke teilen und die Sahnetuffs aufspritzen.
  • Auf jeden Tuff eine Kirsche setzen.
  • Die Schokolade raspeln.
  • Die Torte in der MItte und am Rand mit der Schokolade dekorieren.

Guten Appetit!

 

 

3 Kommentare zu „Schwarzwälder Kirschtorte – wie wir sie lieben

  1. Hallo liebe Tanja:), vielen lieben Dank, das Du dir noch extra die Mühe gemacht hast die Zutaten umzurechnen. Da werden sich auch noch einige bestimmt sehr darüber freuen, die sich auch erstmal an einer Miniausgabe probieren wollen:).
    Deine Schwarzwälder sieht ja köstlich aus.Da könnte ich sogar noch zum Fan werden:).
    Auch vielen Dank für Deine Anregungen:).Super.
    Mach weiter so.
    LG und hab einen schönen Tag:*♥ Nancy

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s