Chinanudeln – ein abgewandeltes WW Rezept (vegetarisch)

 

Wer mag sie nicht, die Chinanudeln in der Box.

Ich liebe sie, habe aber immer Bedenken, da ich nicht wirklich weiß, ob Geschmacksverstärker oder ähnliches enthalten ist und ich diese Zusatzstoffe nicht gerne zu mir nehmen möchte.

In der WW APP habe ich ein Rezept gefunden, dass ich an meine Bedürfnisse angepasst habe und das wir superlecker fanden.

Die riesige Menge (mein großer Le Creuset WOK war randvoll) hat insgesamt 21 SPYourWay und reicht für mindestens 4 eventuell auch bis zu 6 Esser.

Ich habe Dinkelspaghetti verwendet. Mie-Nudeln mag ich nicht so gerne. Natürlich könnt ihr auch die verwenden, an den SP ändert sich dadurch nichts.

Die Gemüsesorten könnt Ihr natürlich auch austauschen.

Wir hatten noch eine Portion über. Die wollte ich eigentlich erwärmen. Allerdings wurde sie bereits kalt verspeist. Ich habe gerade mal ein Gäbelchen davon abbekommen und musste feststellen, dass die Chinanudeln auch kalt sehr lecker sind. Wie ein Nudelsalat.

Vielleicht habt Ihr j Lust, dieses leckere Gericht auch mal nachzukochen.

Freue mich auf Euer Feedback.

Liebe Grüße

Eure Tanja

 

Zutaten:

200 g Dinkelspghetti oder normale Spaghetti oder Vollkornspaghetti oder Mie-Nudeln

1 Bund Lauchzwiebeln

400 g Möhren (geschält gewogen)

2-3 Spitzpaprika (ca 200 g, geschält gewogen)

250 g Brokkoli (geputzt gewogen)

1-2 Peperoni

400 g Mungobohnensprossen (frisch)

1 Teel. Sesamöl oder ein anderes hoch erhitzbares Öl nach Wahl (z. B. Rapsöl oder Kokosöl)

3 Teel. Asiatische Gewürzmischung (bitte abschmecken, jede würzt anders, ich verwende die „Asiatische Nudelgewürzzubereitung“ von Schuhbeck)

90 g Sojasauce

2 Eßl. Ketjap Manis (wer möchte)

Zubereitung:

  • Spaghetti zweimal durchbrechen und nach Packungsanleitung auf dem Herd garen.
  • Zur Seite stellen.
  • Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, Möhren und Paprika in Juliennes schneiden (z. B. Kenwood Scheibe Nr. 6), Broccoli in ganz kleine Röschen teilen, Peperoni ganz klein schneiden.
  • Mungobohnensprossen waschen und abtropfen lassen.
  • Das Öl erhitzen.
  • Broccoli, Möhren, Paprika und Peperoni ca 10 Minuten dünsten.
  • Jetzt die Frühlingszwiebeln hinzufügen und weitere 10 Minuten garen.
  • Nudeln und Sprossen unter das Gemüse heben.
  • Mit Sojasauce, asiatischem Gewürz und evtl. Ketjap Manis abschmecken.

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. elamahler sagt:

    Hallo Tanja, das hört sich richtig lecker an und ich liebe asiatische Nudelpfannen. Danke für das Rezept. Liebe Grüße von Michaela

    Gefällt mir

    1. Hallo Michaela, wir finden die auch richtig lecker. Und so schnell gemacht. Lässt sie Euch schmecken. LG Tanja

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.