Backen · Cupcakes · Dessert · Torten · Werbung

Himbeer-Schoko-Mousse-Törtchen

Beim Zenker Creative Studio kann man sich als Produkttester bewerben. Wenn man Glück hat, bekommt man die Form seiner Wahl kostenlos zugesandt und kann diese testen.

Ich hatte schon einmal Glück und durfte vor einiger Zeit schon das Snackblech testen.

Die Rezepte für die WW Eier Muffins und die WW Brownies mit Salzbrezelboden findet Ihr bereits auf meinem Blog.

Dieses Mal habe ich mich für eine ganz besondere Form entschieden.

Das 12 er Mini Törtchen Backblech.

Bisher habe ich solche Törtchen immer in Dessertringen gebacken.

Diese sind jedoch meist nicht hoch genug, zumindest die, die ich habe. Die Böden habe ich dann zuvor immer als Platte gebacken und ausgestochen. Fuktioniert, aber nicht die optimale Lösung.

Vergangenen Mittwoch kam mein Paket und da war klar, dass es am Wochenende sofort getestet würde. Und eines kann ich vorab schon sagen. Es ist genial.

Böden darin gebacken und später auch darin gefüllt. Mir reichten dieses Mal 6 Törtchen, da wir nur eine kleine Runde waren.

Wer 12 backen möchte, verdoppelt die Zutaten. Lediglich der DEKORTEIG MUSS NICHT VERDOPPELT WERDEN: Er ist auch ausreichend für 12 Törtchen.

Damit Ihr die Törtchen nachher perfekt füllen könnt, empfehle ich Euch eine Randfolie wie diese oder diese.

So bleibt nachher nichts an der Form hängen, hier wäre der Dekorteig sonst gefährdet.

Geschmacklich einfach super, unten eine leckers Schokomousse, darauf eine Himbeere. Getoppt mit einem schönen Schokoladengitter, dass beim Essen bzw durchtrennen schön knackt (Danke Christine) und darauf dann eine fruchtige Himbeermousse.Die perfekte Kombi.  Dekoriert mit Sahne und einer Himbeere.

Meine Testesser waren begeistert.

Klar ist es ein wenig Arbeit, aber das Ergebnis entschädigt dafür.

Die Form werde ich sicher noch häufiger verwenden.

Und jetzt kommt endlich das Rezept.

Backt sie nach, sie sind superlecker.

Liebe Grüße

Eure Tanja

Zutaten für den Dekorteig (dieser ist auch ausreichend für 12 Törtchen):

1 Eiweiß Größe L

50 g Zucker

50 g Mehl

50 g geschmolzene und wieder erkaltete Butter

Lebensmittelfarbpaste (ich habe rot und rosa gemischt)

Zutaten für den Bisquitrand für 6 Törtchen (für 12 müssen mit doppelter Teigmenge  2 Bleche gebacken werden):

2 Eier

25 g Zucker

1 Prise Salz

1 Teel. Vanillepaste

20 g Stärke

25 g Mehl

Backrahmen 27 cm x 36 cm

Zutaten für 6 Böden (für 12 bitte verdoppeln):

2 Eier

25 g Zucker

1 Prise Salz

1 Teel. Vanillepaste

20 g Stärke

25 g Mehl

 

6 Streifen Randfolie 6 cm x 25 cm

Zutaten für die Schokomousse für 6 Törtchen (für 12 bitte verdoppeln):

400 g Sahne

70 g Butter

100 g Vollmilchschokolade

75 g Edelbitterschokolade

7 Teel.San Apart

Zutaten für die Schokoschicht zwischen den beiden Mousse-Varianten:

50 g Edelbitterschokolade

6 Himbeeren oder auch mehr wenn gewünscht

Zutaten für die Himbeermousse für 6 Törtchen (für 12 bitte verdoppeln):

150 ml Saft (aus 250 bis 300 g GEFRORENEN Himbeeren, diese geben besonders viel Saft ab)

2 Tütchen (30 g Sofortgelatine)

200 g Sahne

30 g Zucker

1 Eiweiß

Zutaten für die Deko für 6 Törtchen:

200 g Sahne

2 Teel. San Apart

Himbeeren

Kochen der Schokosahne für die Mousse (Vortag oder 5-6 Stunden vor der weiteren Verarbeitung):

  • Sahne erhitzen, sobald sie anfängt zu köcheln den Herd ausschalten.
  • Butteer und Schokolade hinzufügen und darin auflösen.
  • Kurz mit dem Pürierstab durchmixen und bis zur Verwendung am nächsten Tag oder frühestens nach 5-6 Stunden im Kühlschrank kühlen.
  • ACHTUNG: Die Masse wird im Kühlschrank relativ fest. Das ist aber kein Problem. Ihr könnt sie ohne Probleme nachher aufschlagen.

Himbeeren bereits am Vortag oder 5-6 Stunden vorher auf ein  Sieb geben und die entstehende Flüssigkeit auffangen.

Zubereitung des Randbisquits:

  • Den Backofen auf 180° vorheizen.
  • Eiweiß und Zucker mit dem Schneebesen verrühren. Dann das Mehl unterrühren und die geschmolzene Butter.
  • Jetzt in der gewünschten Farbe einfärben. Dazu Pastenfarben verwenden. Flüssige Lebensmittelfarben würden den Teig verflüssigen.
  • Den Teig in einen kleinen Spritzbeutel füllen und verschließen.
  • Das Blech mit Backpapier belegen.
  • Vom Spritzbeutel eine kleine Spitze abschneiden. Jetzt ein Phantasiemuster aufspritzen. Ihr könnt natürlich auch eine Vorlage unter Euer Backpapier legen und dieses Muster spritzen.
  • Jetzt muss das Blech für 15 Minuten in den Tiefkühler. Wer diese Möglichkeit nicht hat, sollte mindestens 30 Minuten in einem sehr kalten Kühlschrank kühlen.
  • Dann 3 Minuten bei 180° vorbacken.
  • Jetzt wird der weitere Teig für den Randbisquit hergestellt.
  • Eier, Zucker, Salz und Vanille in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät ca 8 Minuten hellcremig aufschlagen.
  • Mehl und Stärke mit dem Teigschaber unterheben.
  • Vorsichtig auf dem vorgebackenen Dekorteig verteilen.
  • ca 7-10 MInuten bei 180° backen. Nicht dunkel werden lassen. Wird der Teig zu startk gebacken, könnte er nachher brechen.
  • Stäbchenprobe,
  • Sofort stürzen, das Backpapier gut mit Wasser bespritzen und dann vorsichtig abziehen. Dabei darauf achten, dass der Dekorteig sich nicht vom restlichen Teig löst.

Zubereitung der Bisquitböden:

  • Eier, Zucker, Salz und Vanille in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät ca 8 Minuten hellcremig aufschlagen.
  • Mehl und Stärke mit dem Teigschaber unterheben.
  • Den Boden jeder einzelnen Form mit Backpapier belegen, den Rand darauf setzen und das Papier so befestigen.
  • Den Teig auf die 6 Förmchen verteilen.
  • Ca 10 Minuten backen. Stäbchenprobe.
  • Auskühlen lassen, aus der Form nehmen. Diese säubern.
  • Die Form wieder zusammen setzen und die Böden einlegen.
  • Die Randfolie in die Formen setzen.

Fertigstellung:

  • Die Bisquitplatte in 6 gleichgroße Streifen schneiden. An den inneren Rand der Formen setzen.

Zubereitung des Schokomousse:

  • Die Schokosahne in die Küchenmaschine umfüllen und anschlagen, San Apart einrieseln lassen und steif schlagen.
  • ACHTUNG: Das geht seeeehr schnell. NIcht zu Butter schlagen!
  • Am besten mit Hilfe eines Spritzbeutels auf die 6 Formen verteilen.
  • Jeweils 1 Himbeere in die Schokomousse drücken.

Zubereitung des Schokogitters:

  • 50 g Edelbitterschokolade klein hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen. In einen kleinen Spritzbeutel füllen und ein Gitter auf die Schokomousse spritzen.

Zubereitung der Himbeermousse:

  • Die Himbeeren durch das Sieb streichen. Durch das Abtropfen und Durchstreichen ensteht der Saft. Hiervon werden 150 ml für die Mousse verwendet. 15 g Sofortgelatine einrühren.
  • 200 g Sahne mit 15 g Gelatine Fix anschlagen, dann Zucker einrieseln lassen und steif schlagen.
  • Eiweiß in einem seperaten Gefäß ebenfalls steif schlagen.
  • Jetzt den Saft unter die Sahne heben, anschließend das Eiweiß ebenfalls unterheben.
  • Auch das Himbeermousse in einen Spritzbeutel füllen und auf das Schokoladengitter im Törtchen spritzen.
  • Oberfläche glattstreichen und mehrere Stunden oder über Nacht kühlen.

Dekoration der Törtchen:

  • Sahne in ein kaltes Rührgefäß geben, kurz anschlagen, San Apart einrieseln lassen und steif schlagen.
  • In einen Spritzbeutel mit kleiner, gezackter Tülle füllen und die Törtchen nach Wunsch dekorieren. Himbeeren aufsetzen.

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare zu „Himbeer-Schoko-Mousse-Törtchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.