Leckerer, leichter Hefekuchen (vegetarisch, vegan möglich)

Werbung, unbezahlt und ohne Auftrag (Markennennung)

Ich weiß nicht wie es Euch geht. Mir schmecken die meisten leichten Kuchen nicht wirklich. Dann mag ich lieber keinen Kuchen.

Bei diesem ist das anders. Hefekuchen gehört neben Käsekuchen zu meinen absoluten Favoriten.

Heute zeige ich Euch ein Rezept, dass Ihr individuell belegen könnt.

Es ist ausreichend für ein normales Backblech der auch den großen Ofenzauberer von Pampered Chef, in dem ich gebacken habe.

Ich komme auch ohne Halbfettmargarine aus. Stattdessen verwende ich halb Butter und halb Skyr. Schmeckt uns besser.

Beim Zucker nehme ich einen Teil handelsüblichen Zucker und einen Teil Erythrit (Xucker light). Auch hier mögen wir geschmacklich die Kombination aus beiden Sorten.

Keinem ist aufgefallen, dass das nicht mein üblicher Hefeteig war, sondern dieser eine leichte Variante.

Einen Teil habe ich mit Pflaumen belegt. Gerne könnt Ihr zum Verfeinern ein wenig meines Apfelkuchen- und Bratapfelgewürzes aufstreuen. Sehr fein auch zu Pflaumen.

Den anderen Teil habe ich mit Äpfeln belegt. Jede Hälfte kreuzförmig einschneiden, Darauf das Apfelkuchen- und Bratapfelgewürz, ein paar eingelegte Rosinen (dann verbrennen sie nicht so schnell) und ein paar Manelblättchen, ein wenig Hagelzucker (so hat meine Oma den Kuchen bereits zubereitet und so muss er für mich auch sein).

Ihr könnt hier belegen, wie Ihr möchtet.

Funktioniert natürlich auch ohne Thermomix.

Lasst ihn Euch schmecken.

Liebe Grüße

Eure Tanja

Und wie immer der Pflichthinweis: Werbung unbezahlt und ohne Auftrag.

Zutaten für den Hefeteig:

125 ml Milch 1,5% oder Pflanzenmilch (vegan)

20 g Hefe

1 Teel. Zucker

350 g Weizenmehl 405 oder Dinkelmehl 630

30 g Butter oder pflanzliche Margarine (vegan)

30 g Skyr oder Alpro Skyr Style (vegan)

20 g Zucker

40 g Erythrit (z.B. Xucker light)

1 Ei oder 1 Eßl. Sojamehl mit 2-3 Eßlöffeln Wasser verrührt (vegane Alternative)

1 gute Prise Salz

Zutaten für den Belag nach Wunsch:

z.B. Pflaumen und Apfelkuchen-und Bratapfelgewürz

oder

Äpfel, in Rum oder Apfelsaft eingelegte Rosinen, Mandelblättchen, Hagelzucker, Apfelkuchen- und Bratapfelgewürz

Zubereitung:

  • Milch oder Pflanzenmilch, Hefe und 1 Teel. Zucker in den Mixtopf des Thermomix geben und 3 Minuten/37°/Stufe 1 erwärmen. Alternativ die Hefe und den Teel. Zucker in die lauwarme Milch geben und darin auflösen.
  • Gerne 10 Minuten ruhen lassen.
  • Mehl, Butter/Margarine, Skyr, Zucker, Erythrit, Ei oder Eiersatz und Salz hinzufügen und im Thermomix auf Knetstufe 3 Minuten verkneten. In einer anderen Küchenmaschine oder mit dem Handmixer oder der Hand ca 5 Minuten kneten.
  • Den Teig in eine Schüssel mit Deckel geben, verschließen und möglichst 45 Minuten ruhen lassen.
  • Das Backblech mit Backpapier belegen. Den großen Ofenzauberer ggf mit Rapsöl oder Kokosöl fetten.
  • Am besten direkt auf dem Blech oder dem Ofenzauberer ausrollen.
  • Belegen nach Wunsch.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 200° ca 30 Minuten backen. Wer mit dem Ofenzauberer arbeitet stellt die Form auf den Rost in der untersten Einschubleiste. Bei einem Backblech kann es gerne die 2. Einschubleiste von unten sein.
  • Ist die gewünschte Bräune erreicht am besten mit Backpapier abdecken.

Guten Appetit!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.