Schnelle Pralinenkugeln – Rumkugeln, Eierlikörkugeln, Baileyskugeln, Amarettokugeln, was immer Ihr wollt

Werbung – unbezahlt und ohne Auftrag

Hinter Türchen Nr. 19 versteckt sich ein turboschnelles, auf die letzte Minute, Rezept.

Irgendwie brauchen wir die doch alle.

Man möchte noch etwas fürs Geschenkkörbchen vorbereiten und die Zeit drängt mal wieder.

Weihnachten kommt immer so unverhofft.

Ich habe dieses Pralinenrezept heute als Rumkugeln zubereitet.

Hier ist aber alles andere denkbar und auch möglich.

Die Basis sind Löffelbisquits, diese können aus ausgetauscht werden durch Butterkekse, Amarettini, Spekulatius …….

Dazu kommt Edelbitterschokolade, hier könnt Ihr wieder variieren, weiße Schokolade, Vollmilchschokolade, Kinderschokolade, Yogurette………

Als Konfitüre für Rumkugeln verwende ich Kirsch- oder Orangenmarmelade, auch hier ist alles möglich. Bei Kokoskugeln mit Kokoslikör auch sehr gerne Ananaskonfitüre. Bei Baileys eine Baileys-Kaffee-Marmelade….

Für die Rumkugeln musste natürlich Rum in den Teig. Da ich allerdings nur hochprozentigen Stroh Rum hatte, habe ich gemixt. 40 g Stroh-Rum und 60 g Amaretto. Für andere Varianten Eierlikör, Amaretto, Baileys, Batida de Coco, Kaffeelikör,……. was immer Euch gefällt.

Butter würde ich nicht austauschen.

Ich bin schon so gespannt auf Eure Varianten.

Liebe Grüße

Eure Tanja

Zutaten für die Rumkugel-Variante:

400 g Löffelbisquit

200 g Edelbitterschokolade

80 g Kirschkonfitüre ohne Stückchen (püriert)

100 g Butter

40 g Stroh-Rum

60 g Amaretto

200 g Schokostreusel für die Deko

Zubereitung:

  • 200 g Löffelbisquit in den Mixtopf geben. 8 Sekunden Stufe 4-10 (langsam hochdrehen). Umfüllen.
  • Die restlichen Löffelbisquit ebenfalls zerkleinern und umfüllen.
  • Die Schokolade in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 10 zerkleinern. Umfüllen.
  • Konfitüre und Butter in den Mixtopf geben. 1 Minuten/ 40°/ Stufe 3.
  • Bisquitbrösel, Schokolade und Alkohol hinzufügen.
  • 30 Sekunden/ Stufe 4, Spatel zu Hilfe nehmen.
  • 30 Sekunden/ Knetstufe.
  • Aus der Masse kleine Kugeln rollen. Für konstant die gleiche Menge verwende ich einen Eiskugelportionierer mit 2 cm Durchmesser.
  • Die Kugeln in Streuseln wälzen.
  • Kühlen.

Guten Appetit!

 

 

 

3 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.