Knoblauch-Nudel-Salat – vegan- Kennt Ihr noch den Knoblauchspaghettisalat?

PicsArt_03-01-08.43.39

Bei diesem wunderbaren Wetter hat man doch gleich wieder Lust auf leckere Salate, schnell zubereitet und ideale Begleiter auch beim Grillen im Garten.

Mittlerweile habe ich gelernt vieles vegan zu ersetzen und nutze daher auch gerne wieder unsere alten, beliebten Rezepte.

Fast alles kann man unkompliziert veganisieren.  Und was besonders begeistert, ist die Tatsache, dass die Familie dann fragt ob das wirklich vegan ist oder ob ich sie verschaukeln möchte. Das freut einen doch sehr. Es kommt nur auf die Gewürze und die Zubereitng an.

Den Knoblauchspaghettisalat gab es bei uns zu jeder Jahreszeit. Er war superlecker nur mit Feta, manchmal haben wir auch kleine Cocktailtomaten reingeschnitten. Kräuter auch immer nach Laune und Geschmack.

Auf diesen Salat hatte ich so richtig Appetit.

Also wurde mal wieder veganisiert und das Urteil der Familie, „Den brauchst Du  gar nicht mehr anders zubereiten“. Das will man hören.

Den veganen Feta (Ich liebe den Bedda Hirte) habe ich, so wie ich es früher auch gemacht habe, vorher mariniert. Ein paar Stunden, gerne über Nacht oder auch mehrere Tage.

Hier noch, wie immer, der leidige Pflichthinweis: WERBUNG wegen Produktnennung, leider alles selbst bezahlt.

PicsArt_03-01-08.45.22PicsArt_03-01-08.48.24

Zutaten für den marinierten veganen Feta:

200 g Bedda Hirte

2-3 Eßl. Olivenöl oder auch aromatisiertes Öl oder das Öl der eingelegten Tomaten oder Oliven

1-2 Eßl. Rotweinessig

Chilipaste

Kräuter

Zutaten für den Salat:

500 g Nudeln

marinierter veganer Feta (siehe oben)

250 g Hafersahne oder Sojasahne

200 g pflanzlicher Joghurt (ich liebe Lupine von Made with Luve, für uns die beste vegane Alternative)

1/2 Ackerknoblauchzehe oder 2-3 kleine Zehen

30 g (gefrorene) italienische Kräuter

20 Umdrehungen aus der Salzmühle

10 Umdrehungen aus der Pfeffermühle

250 g Nudelwasser

1 geh . Teel. Gemüsebrühenpaste

optional etwas Chilipaste

etwas Vondor zum Abschmecken, evtl. noch etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung am Vortag:

  • Den veganen Feta in Würfel schneiden.
  • Öl, Essig, Chilipaste und Kräuter verrühren und mit dem Feta in einen gut schließenden Behälter geben und am besten über Nacht marinieren.

Zubereitung am Folgetag:

  • Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten und abießen. Das Nudelwasser auffangen.
  • Sofort den marinierten,  veganen Feta  auf die Nudeln in eine große Schüssel geben.
  • Pflanzensahne, Joghurt, gepressten Knobi, Kräuter, Salaz, Pfeffer, Nudelwasser und Gemüsebrühenpaste verrühren. Ich gebe noch meine selbstgemachte Chilipaste hinzu.
  • Über das Nudel-Feta Gemisch geben.
  • Jetzt nicht erschrecken. Der Salat schwimmt und ihr werdet denken, dass das niemals einen leckeren Salat gibt, so flüssig wie jetzt ales noch ist.
  • Den Salat mindestens 6 Stunden, gerne auch über Nacht ziehen lassen.
  • Jetzt nochmal mit Vondor und ggf Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist euer „Leckerschmeckersalat“

Guten Appetit!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.