Dinkelbrötchen für alle Fälle – vegan

PicsArt_03-19-08.42.51PicsArt_03-19-08.47.33PicsArt_03-19-08.45.53Wie die meisten von euch wissen, gibt es bei uns täglich frische Brötchen.

Allerdings muss es unkompliziert sein. Teig am Vortag zubereiten, am Morgen nur noch aus dem Kühlschrank nehmen und losbacken.

So ist es kein Aufwand und auch zu früher Stunde unproblematisch zu bewältigen.

Denn es gibt nichts schöneres als wenn morgens bereits der Duft frischer Brötchen durch das Haus strömt.

Diese Brötchen könnt ihr ganz nach Laune formen. Egal ob als Schnittbrötchen, als Knoten, Rosenbrötchen oder Stempelbrötchen. Alles ist denkbar und machbar. Lasst Eurer Phantasie freien Lauf.

Hier noch ein Hinweis: Sollte mal keine Hefe verfügbar sein (soll vor kurzem in Köln der Fall gewesen sein), so funktioniert das Rezept auch nur mit Lievito Madre. Ihr könnt dann auch gerne noch länger gehen lassen. Testet es einfach mal. Und wenn ihr noch mehr Brötchenrezepte sucht, habe ich euch hier einige verlinkt.

6-Korn-Brötchen

Lieblingsbrötchen

Lieblings-Bürlis

Milchbrötchen

Burger Buns

Sesambrötchen

Brötchensonne

Dinkelbaguette-Brötchen

Roggen-Dinkelbrötchen mit Leinsamen und Chia

Winzerbrötchen

Wurzelbrötchen

Rote-Beete-Walnuss Brötchen über Nacht

Backt einfach mal was nach. Viel Spaß dabei.

Der leidige Pflichthinweis : WERBUNG, alles selbst gekauft, Produkt- oder Markennennung.

PicsArt_03-19-08.56.08

Zutaten:

280 ml Wasser

5 g Hefe

250 g Lievito Madre

15 g Rübenkraut oder Dattelsirup oder Kokosblütensirup oder Reissirup oder auch Honig (dann natürlich nicht vegan)

500 g Dinkelmehl 630 oder 1050

10-15 g Salz (wir lieben 15 g Salz, testet es nach eurem Geschmack)

25 g Margarine

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und ca 9 Minuten kneten ((im Thermomix 3-4 Minuten).
  • Den Teig in eine leicht geölte Schüssel mit Deckel geben und über Nacht im Kühlschrank lagern.
  • Am Morgen den Teig aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Ich backe im Manz und muss diesen 30 Minuten vorheizen bei 270°. Andere Öfen brauchen sicher nur 10 Minuten, entweder 270°, wenn der Ofen das nicht kann die höchst mögliche Temperatur. Am besten mit dem Blech vorheizen.
  • Brötchen schleifen oder auch Knoten formen.
  • Brötchen (Schnittbrötchen) einscheiden oder stempeln. Dann mit der Schnitt- oder Stempelseite auf die bemehlte Unterlage legen.
  • Rosenbrötchen oder Knoten können mit der Oberseite nach oben ruhen.
  • 30-60 Minuten gehen lassen.
  • Ggf umdrehen. Auf das vorgeheizte Blech (mit Backfolie) oder auch den Backstein legen und gut mit Wasser besprühen (4-5 Sprühstösse).
  • In den Ofen geben und den Ofen auf 220 -230 Grad runteschalten.
  • Ca 17 Minuten backen. Je nach Ofen kann das auch mehr oder weniger sein. Sichtkontakt.
  • Fertig.

Guten Appetit!

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Cordula sagt:

    Hey,
    die Brötchen sehen ja richtig fantastisch aus.
    Ein echt tolles Rezept ;).
    LG

    Liken

    1. Danke Dir. Viel Spaß beim Nachbacken. LG

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Cordula Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.