3-Korn Brötchen mit Quinoa und Lievito Madre – über Nacht

E

infache und praktische Brötchenrezept liebt ihr ja genau wie ich.

Wenn man täglich frisch backt ist es für mich wichtig, dass es unkompliziert ist.

So auch bei diesem Rezept. Mal abgesehen von den Quinoa-Keimlingen, die schon ihre Zeit brauchen um zu keimen, ist der Brötchenteig schnell zubereitet und kommt dann über Nacht in den Kühlschrank.

Am Morgen nehmt ihr ihn aus dem Kühlschrank und könnt sofort loslegen. Brötchen formen 30-60 Minuten ruhen, backen und ihr könnt frühstücken.

Die Quinoakeimlinge sind unkompliziert in der Zubereitung und sehr eiweißreich.

Quinoasamen (ca 4-5 Eßlöffel) in einem Sieb mehrfach mit fliessendem Wasser abwaschen. Dann gebt ihr sie in ein Keimglas oder eine Schüssel mit Deckel und weicht sie einige Stunden in Wasser ein. Wieder abspülen und im Keimglas belassen oder in ein Sieb geben und dieses abdecken. Jetzt spült ihr die Quinoasamen 2-3 x täglich und das ca 2-3 Tage. Nun sind die Keimlinge bereit gegessen oder verbacken zu werden. Gerne könnt ihr sie auch in einer Schüssl mit fest schliessendem Deckel im Kühlschrank bis zur weiteren Verwendung aufbewahren.

Solltet Ihr Fragen dazu haben, meldet euch gerne.

PFLICHTHINWEIS WERBUNG wegen Nennung von Markennamen oder Produkten, alles selbst gekauft.

Zutaten:

300 g Wasser

5 g Hefe

10 g Rübenkraut oder Süße nach Wahl

200 g Lievito Madre

300 g Dinkelmehl 630

100 g Roggenmehl

100 g Emmervollkornmehl (oder anderes Vollkornmehl nach Verfügbarkeit)

15 g Apfelessig

15 g Rapsöl

10-15 g Salz

100 g Quinoa Keimlinge oder andere Keimlinge nach Wahl

evtl. weitere Keimlinge für die Deko

Zubereitung:

  • Alle Zutaten, ausser die Keimlinge, in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und 6 Minuten auf 2. Stufe (Kenwood) kneten.
  • Dann die Keimlinge hinzufügen und weitere 3 Minuten kneten.
  • Den Teig in eine leicht geölte Schüssel mit Deckel füllen und über Nacht im Kühlschrank lagern.
  • Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 6-8 Portionen teilen.
  • Jeweils zu einer Kugel schleifen und kreuzweise einschneiden. Nach Wunsch die eingeschnittene Seite in weiteren Quinoa-Keimlingen wenden.
  • Mit der eingeschnittenen Seite nach unten auf eine bemehlte Unterlage geben und 30-60 Minuten ruhen lassen.
  • Den Ofen auf 270° oder so hoch wie möglich vorheizen.
  • Umdrehen und auf ein (vorgeheiztes) Backblech legen.
  • Jedes Brötchen mit 5-6 Sprühstössen Wasser nass einsprühen.
  • In den Ofen einschiessen und ca 17 Minuten backen. Sichtkontakt, ich kenne Eure Öfen nicht.
  • Aus dem Ofen nehmen und sofort jeweils mit 2-3 Sprühstössen Wasser einsprühen. Dann glänzen sie schön.

Guten Appetit!

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nancy sagt:

    Hallo liebe Tanja,für diese leckeren Brötchen kann ich da auch nochmales Quinoa,was man zum Granola/Müsli zubereiten nimmt,verwenden?Und wenn ich diesen Teig zum Brot backen verwenden möchte,wie lange wäre dann da ca die Backzeit und wie hoch die Gradzahl?Danke schon im Voraus für deine Antwort 🥰.GLG und einen schönen Abend 😘

    Gefällt 1 Person

  2. Nancy sagt:

    ….normales…. sollte es heisen 🙈

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.