Brownie-Käsekuchen mit Kirschen – vegan

Das Rezept für diesen leckeren Kuchen muss ich euch sofort verraten.

Normalerweise essen wir ja meist nur am Sonntag ein Stückchen Kuchen.

Heute ist Freitag und wir hatten Lust auf leckeren Kuchen.

Es sollte schokoladig und käsig werden und Früchte sollten auch noch in den Kuchen.

Eine meiner neuen Formen von Pampered Chef wollte ich auch noch einweihen.

Heute sollte es der Bäker sein.

Wie ihr wisst, esse ich aus gesundheitlichen Gründen fast ausschließlich vegan. Vegan ist auch dieser Kuchen.

Aber keine Angst, für die, die sich langsam herantasten möchten , schreibe ich die nicht veganen Zutaten in Klammern dazu. Wenn das ein oder andere vegane Lebensmittel in eurem Haushalt fehlen sollte, könnt ihr trotzdem diesen fluffigen Kuchen backen.

Ich habe ihn mittags gebacken und wir haben ihn dann noch lauwarm gegessen. Himmlisch. Die luftige Brownie Schicht, darauf die leckere Käsekuchenmasse und darin noch Kirschen. Da kann niemand nein sagen.

Uns reichte die Dicke der Käsekuchenschicht. Wer viel Käsekuchen möchte, kann die Käsekuchenmasse gerne verdoppeln.

Ich denke Ihr wisst alle wie wunderbar die Stonewareformen (aus bleifreiem Ton) von Pampered Chef backen.

Viele werden sich jetzt allerdings fragen „Wie bekomme ich den Kuchen aus der Form?

Das ist doch keine Springform, bei der ich den Rand abnehmen kann.“Genau das habe ich mich zunächst auch gefragt. Allerdings ist das absolut kein Problem. Ihr könnt den Kuchen in der Form schneiden. Das tut keiner Stoneware Form von Pampered Chef weh.Ich habe den Kuchen ca 30 Minuten abkühlen lassen, dann habe ich ihn mit einem Messer in der Form geschnitten.

Herausheben kann man ihn ganz besonders gut mit dem „Kleinen Servierheber“.Den habe ich mir vor einigen Jahren zusammen mit meiner allerersten Pampered Chef Form gekauft und liebe dieses wunderbare Teil seit diesem Tag. Einfach praktisch um alles aus den Formen zu heben.

Auch hier wieder der Hinweis WERBUNG, weil ich euch Dinge zeige, von denen ich von Herzen überzeugt bin und die mir meinen Küchenalltag erleichtern.

Und jetzt geht es zum Rezept.

Probiert den Kuchen unbedingt mal aus. Funktioniert sicher auch in einer Springfrom oder anderen Form, allerdings finde ich das Ergebnis aus der Stoneware um Längen besser.

Zutaten für den Brownie-Teig:

50 g Edelbitter-Schokolade

170 g Dinkelmehl (oder auch Weizenmehl)

85 g Rohrzucker (oder auch brauner oder weißer Zucker)

25 g Kakao (ich verwende schwach entölten z. B. von DM)

1 Teel. (Weinstein-) Backpulver

1/3 Teel. Natron

Vanilleextrakt oder Vanillepaste Menge nach Wunsch

1 Prise Salz

50 g Rapsöl

250 g Sojamilch Vanille (die von Alpro oder Provamel schmeckt göttlich, natürlich könnt ihr hier jede beliebige Vanillemilch verwenden)

Zutaten für die Käsekuchenmasse:

1 Eiersatz (2 Eßl. Mehl, 1 Eßl. Backpulver, 2 Eßl. Öl und 2 Eßl. Wasser) oder ein Ei

150 g Quarkersatz (ich nehme immer Alpro Soja Skyr Style)

100 g Sojamilch Vanille

50 g Zucker

1 Teel. Vanillepaste oder Vanilleextrakt

1 Prise Salz

optional Käsekuchen Flavour Drops

30 g Öl

20 g Vanillepuddingpulver oder auch Maisstärke

1 Glas abgetropfte Kirschen oder Obst nach Wahl (Pfirsiche, Aprikosen, Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren…..)

Zubereitung:

  • Die Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen (kann gerne schon mehrere Stunden vorher geschehen).
  • Den Bäker oder eure Form mit Kokosöl ausfetten. Rapsöl ist natürlich auch möglich.
  • Den Backofen auf 200° vorheizen.
  • Für den Brownie Teig die Schokolade ganz fein hacken oder 10 Sekunden im Thermomix auf Stufe 8 schreddern.
  • Alle weiteren Zutaten für den Teig (Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver, Natron, Vanille, Salz, Rapsöl und Vanillemilch) hinzufügen und alles verrühren (Thermomix 20 Sekunden Stufe 4).
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 200° vorheizen.
  • Jetzt die Käsekuchenmasse zubereiten.
  • Zunächst den Eiersatz herstellen. Dafür 2 Eßl. Mehl, 1 Eßl. Backpulver, 2 Eßl. Öl und 2 Eßl. Wasser mit den Rührbesen des Handrührgerätes aufschlagen.
  • Quarkersatz, Vanillemilch, Zucker, Vanille, Salz, Flavour Drops, Öl und Puddingpulver/stärke hinzufügen.
  • Verrühren.
  • Als erstes die Brownie Masse in den Bäker geben.
  • Vorsichtig, am besten über einen Löffelrücken laufen lassen, die Käsekuchenmasse auf der Browniemasse verteilen.
  • Die Kirschen mit ein wenig Mehl bestäuben und oben auf der Käsekuchenmasse verteilen.
  • Die Form in den Ofenstellen und 20 Minuten bei 200° backen, dann auf 150° reduzieren und weitere 20 Minuten bacen. Sichtkontakt, ich kenne eure Öfen nicht.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.