Synchronbacken – Solothurner Brot nach einem Rezept von Marcel Paa

Wenn Zorra zum Synchronbacken ruft, versuche ich dabei zu sein. So auch dieses Mal.

Ein Solothurner Brot habe ich noch nie gebacken. Die Rezepte von Marcel Paa kenne ich. Sie gelingen einfach immer. Deshalb habe ich mich besonders auf dieses Synchronbacken gefreut.

Beim Originalrezept ist es nicht geblieben. Einen Roggensauerteig habe ich aktuell leider nicht, daher habe ich hier meine Lievito Madre verwendet.

Normalerweise backe ich fast ausschließlich mit Dinkelmehl. Ruchmehl darf, aufgrund der wunderbaren Backeigenschaften, aber auch nicht ausgehen.

Und was macht man in der Bärlauchzeit? Natürlich auch den Bärlauch im Brot verbacken. Ich liebe Bärlauch. Ansonsten habe ich das Rezept nicht verändert.

Ein wunderbares, aromatisches Brot, das ich sicherlich noch häufig backen werde.

Schaut unbedingt auch bei den anderen Teilnehmern vorbei. Es lohnt sich.

Zorra von 1 x UMRÜHREN BITTE aka KOCHTOPF | Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog | Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum | Britta von Backmaedchen 1967 | Geri von Lecker mit Geri | Nora von Haferflocke | Britta von Brittas Kochbuch |Simone von zimtkringel | Tina von Küchenmomente | Anna von Frau M aus M | Birgit von Birgit D | Ilka von was machst du eigentlich so?! | Birgit M. von Backen mit Leidenschaft| Bettina von homemade & baked | Susanne von Was gibt’s zu essen, Liebling? | Volker von volkermampft | Tamara von Cakes, Cookies and more |

WERBUNG – Verlinkung

Zutaten für 1 Brot:

Vorteig

  • 80 g Ruchmehl (Weizenmehl Type 1050)
  • 80 g Wasser 30 Grad warm
  • 20 g Lievito Madre oder 1 g Frischhefe

Hauptteig

  • Vorteig
  • 350 g Wasser kalt
  • 470 g Ruchmehl (Weizenmehl Type 1050)
  • 11 g Frischhefe
  • 11 g Salz
  • 20 – 30 Bärlauchblätter
  • 1 Eßl. Bärlauch <kräutermischung getrocknet (oder andere getrocknete, aromatische Kräuter)
  • 20-40 g Wasser

ANLEITUNGEN 

Vorteig

  • Die Lievito Madre zum Wasser in eine Schüssel geben und verrühren. Danach das Ganze zum Mehl geben und alles gut vermischen.
  • Anschliessend den Vorteig zugedeckt bei Raumtemperatur für 8-12 Std. gären und aufgehen lassen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und für 3-4 Min. mischen. Danach die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig weitere 8-10 Min. bei mittlerer Geschwindigkeit kneten.
  • Den kleingeschnittenen Bärlauch und die getrocknete Kräutermischung zum Teig geben.
  • Danach den letzten Teil Wasser nach und nach zum Teig geben und 2-3 Min. weiterkneten.
  • Eine Schüssel mit Deckel mit Öl bepinseln und den Teig hineinlegen. Die Schüssel verschließen und für 60-90 Min. bei Raumtemperatur gären lassen.
  • In der Zwischenzeit den Teig 1-2x dehnen und falten. Hierzu ziehst Du an einer Seite des Teiges diesen in der Schüssel leicht hoch und legst den Teig an den gegenüberliegenden Schüsselrand. Dies geht am besten, wenn Du Deine Hände vorher mit Wasser benetzt. Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen. Dann den Teig für die restliche Gärzeit wieder zudecken bzw. die Schüssel verschließen.

Formen

  • Nach der Gärzeit den Teig vorsichtig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche stürzen und schonend 2-3x über die Arbeitsfläche schleifen, um eine glatte Oberfläche zu bekommen. Dabei den Teigling leicht länglich formen und darauf achten, dass die Luft möglichst im Teig bleibt.
  • Danach den Teig mit dem Verschluss nach unten auf ein bemehltes Teigtuch absetzen und mit Mehl stauben. Den Teigling längs auf beiden Seite mit dem Teigtuch etwas stützen und dann für 20-30 Min. bei Raumtemperatur gären lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen mit einem Brotbackstein oder einem Blech auf 270 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Den Teigling vorsichtig mit dem Verschluss nach unten auf eine Brotschaufel absetzen und von da direkt auf den heissen Brotbackstein oder das heiße Blech im Ofen schieben und für 15-20 Min. anbacken. Tipp: Sollte Dein Backofen keine 270Grad bekommen, nimm einfach die höchstmögliche Temperatur.
  • Nach 15 Min. die Ofentemperatur auf 180 Grad reduzieren und das Brot für weitere 30-40 Min. knusprig ausbacken.
  • Nach dem Backen das Brot auf einem Gitter gut auskühlen lassen.

Guten Appetit!

21 Kommentare Gib deinen ab

  1. Toll geworden. Ich kann es beinahe durch den Bildschirm durch riechen! 😉 Danke fürs Mitbacken.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Zorra, es hat wie immer Spaß gemacht.

      Gefällt mir

  2. Kathrina Rüttger sagt:

    Mit Bärlauch schmeckt das bestimmt auch richtig lecker. Ich habe noch ein paar Blättchen im Kühlschrank. Ich glaube, die wandern in das Brot. Vielen Dank für die Idee.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke Dir. Bei mir schlummert noch einiges an Bärlauch im Kühlschrank. Ich musste sammeln, bis der Korb voll war. Hab noch einen schönen Abend 😘

      Gefällt mir

  3. Tina von Küchenmomente sagt:

    Hallo Tanja,
    ich bin ja auch ein absoluter Bärlauch-Fan, deshalb ist deine Variante genau nach meinem Geschmack. Sieht wirklich großartig aus.
    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Tina, Dankeschön. Bärlauch lieben wir auch in jeder Variante😍

      Gefällt mir

    1. Danke liebe Ilka. 😘

      Gefällt mir

  4. Ich habe deine Variante schon auf Instagram bewundert! Toll sieht das aus! Wir haben die Bärlauchbutter letztlich dazu gegessen…
    Liebe Grüße
    Simone

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön liebe Simone, freut mich, dass dir mein Brot gefällt. Die Bärlauchsaison dürfte eigentlich nicht enden.
      LG Tanja

      Gefällt mir

  5. Das war mit Bärlauch bestimmt extremst lecker°
    Liebe Grüße
    Johanna

    Gefällt 1 Person

    1. Ja das war es liebe Johanna. Danke Dir.
      LG Tanja

      Gefällt mir

  6. brittak65 sagt:

    Dein Brot sieht sehr schön aus. Leider vertrage ich Bärlauch nicht, aber man könnte es ja mal mit einem anderen Kraut versuchen.

    Liebe Grüße
    Britta

    Gefällt 1 Person

    1. Mit Basilikum und getrockneten Tomaten ist es auch bestimmt sehr lecker .
      Dankeschön und liebe Grüße Tanja

      Gefällt mir

  7. Liebe Tanja, dein brot ist mega geworden. Mit Bärlauch war auch zuerst meine Idee, aber da hatte ich letztens schon ein Brot mit, ist aber wahrscheinlich mega lecker. Schön, dass du mitgebacken hast. Liebe Grüsse Birgit

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Birgit,
      ganz herzlichen Dank für deine Worte.
      Auch ich freue mich immer wieder euch alle beim Synchronbacken zu treffen.
      LG Tanja

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.