Oma’s Rahmplätzchen 2.0 – wenig Zucker und jetzt auch rein pflanzlich

ANZEIGE/PRODUKTTEST Brandsyoulove.de Exquisa.de

Die Exquisa Produkte wurden kostenlos von Brandsyoulove zur Verfügung gestellt.

Das ursprüngliche Rezept kennt ihr ja bereits von mir.

Jetzt habe ich dieses wunderbare Rezept meiner Oma endlich veganisiert.

Und sie sind noch genauso lecker wie bei Oma.

Die saure Sahne im ursprünglichen Rezept habe ich durch Exquisa vegan ersetzt. Auch hier wieder genial. Das Ergebnis ist so, wie wir es seit Jahrzehnten kennen. Es sind und bleiben Oma’s Rahmplätzchen. Wir brauchen keine tierischen Produkte mehr. Es gibt perfekten, pflanzlichen Ersatz.

Es stimmt tatsächlich, in den Teig kommt nur 10 g oder ein Tütchen Bourbon Vanillezucker. Vor dem Backen werden sie dann noch bepinselt und mit Hagelzucker bestreut.

Backt sie nach und auch Ihr werdet feststellen, dass sie trotzdem süß genug sind.

Ich habe den Teig im Thermomix zubereitet, aber wie bei all meinen Rezepten ist die Teigzubereitung auch mit jeder anderen Küchenmaschine, dem Handmixer oder auch mit den Händen möglich.

Nach der Teigzubereitung werdet Ihr denken, dass der Teig viel zu klebrig ist, um ausgerollt zu werden. Jetzt kommt er in Folie eingewickelt oder in einer Tupperdose verpackt, über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag ist er steinhart. Jetzt ein wenig kneten, auf einer mit wenig Mehl bestreuten Unterlage den Teig mit etwas Mehl bestreuen und ausrollen.

Mit Pflanzensahne-Agavendicksaft-Gemisch bepinseln, mit Hagelzucker bestreuen und backen. Dann kommt es auf Euch an. Ich liebe sie dunkler gebacken, meine Männer ganz hell. Jeder nach Wunsch. Einfach probieren.

Oma’s Rahmplätzchen 2.0

Zutaten:

  • 190 g vegane Butter oder Margarine
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Exquisa vegan (veganer Frischkäse)
  • 250 g Mehl
  • Zum Bestreichen 75 g pflanzliche Sahne verrührt mit 15 g Agavendicksaft
  • Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung am Tag vor dem Backtag:

  • Butter, Vanillezucker, Salz und saure Sahne in den Mixtopf des Thermomix geben und 30 Sekunden/Stufe 4 cremig rühren.
  • Mehl hinzufügen und 15 Sekunden/Stufe 5 zu einem recht klebrigen Teig rühren.
  • Den Teig in eine fest schliessende Schüssel mit Deckelfüllen oder in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Tag ist der Teig steinhart. Kurz mit den Händen ein wenig geschmeidig kneten.
  • Eine Unterlage mit Mehl bestäuben, den Teig darauf geben und auch diesen mit ein wenig Mehl bestäuben und ausrollen.
  • Gewünschte Motive ausstechen und auf einen Backstein/Grillstein (meine sind von Pampered chef) oder auch ein Backblech mit Backpapier legen.
  • Eigelb mit ein wenig Milch verquirlen und die Plätzchen damit bestreichen. Hagelzucker aufstreuen.
  • Ich backe im auf 200° vorgeheizten Ofen auf den Backsteinen/Grillsteinen ca 10-12 Minuten. Sichtkontakt bis zur gewünschten Bräune.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.