Meine Kaffeeböhnchen – Latte Macchiato Brötchen – vegan

Man sieht sie immer mal wieder – Brote mit Kaffee als Schüttdflüssigkeit.

Wir lieben ja bekanntlich Brötchen, weil sie für uns praktischer zum Mitnehmen sind. Also habe ich mal wieder probiert und herausgekommen sind diese leckeren, aussen knusprigen und innen wunderbar weichen Latte Macchiato Brötchen. Egal ob zu süßen oder herzhaften Belägen. Sie schmecken einfach immer.

Bei mir sind sie natürlich vegan, der Sojadrink kann aber durch jede beliebige Pflanzenmilch ersetzt werden. Ich verwende auch gerne Hafer. Falls ihr noch nicht bereit seid für eine pflanzliche, tierleidfreie Ernährung könnt ihr natürlich auch tierische Milch verwenden. Ich kann euch nur den Tipp geben es einfach mal unvoreingenommen zu versuchen. Jeder findet die Pflanzenmilch, die ihm schmeckt. Hier gibt es unzählige Varianten.

Neben meiner heissgeliebten Lievito Madre habe ich dieses Mal einen Vorteig angesetzt und auch noch Altbrot verwendet.

Kennt ihr das? Es bleibt immer ein klein wenig Brot über? Natürlich kannn man daraus leckere Brotchips zubereiten, allerdings kann man sie auch wunderbar rösten und vermahlen und kann so immer ein wenig als Quellstück in den Teig geben.

Früher habe ich das meist in der Pfanne oder im Ofen gemacht. Mittlerweile mache ich das in der Heissluftfritteuse. Das geht wunderbar einfach ohne großen Aufwand in wenigen Minuten. Immer mal wieder gucken, ob es für euren Geschmack genug geröstet ist. Ich mahle es dann im Thermomix, da gibt es sicher aber noch einige andere Alternativen.

Nehmt Kaffee oder Espresso, ganz so, wie es für euch passend ist.

Die Sonnneblumenkerne könnt ihr anrösten, müsst es aber nicht.

Wieder unkompliziert, wie ihr es von mir kennt, wird am Vortag alles vorbereitet, am Backtag nur noch geformt und gebacken.

Und jetzt gehts auf zum Rezept.

Wie immer WERBUNG – ALLES SELBST GEKAUFT, aber Produktnamen zu nennen ist ja schon Werbung.

Meine Kaffeeböhnchen – Latte Macchiato Brötchen

MORGENS

VORTEIG ansetzen:

  • 150 g Kamut (Vollkorn gemahlen oder anderes Vollkornmehl nach Wahl)
  • 150 g Sojamilch oder andere Alternative
  • 1 g Hefe

Alles verrühren, mit Deckel verschließen und 8 – 12 Stunden in der Küche stehen lassen.

QUELLSTÜCK mit Altbrot:

  • 50 g gemahlenes Altbrot
  • 75 ml Espresso oder Kaffee

Verrühren, mit Deckel verschließen und bis zur weiteren Verwendung ebenfalls in der Küche stehen lassen.

ABENDS

HAUPTTEIG:

  • Vorteig
  • Quellstück
  • 150 – 200 g Lievito Madre direkt aus dem Kühlschrank
  • 400 g Dinkelmehl 630 oder auch Weizen 550
  • 160 g Sojamilch oder Alternative
  • 120 ml Espresso oder Kaffee
  • 5 g frische Hefe
  • 12-15 g Salz
  • 15 g Dattelsirup oder Rübenkraut oder Ahornsirup oder Süße nach Wahl
  • 50 g Sonnenblumenkerne

TEIGZUBEREITUNG:

  • Alle Zutaten des Hauptteiges in eine Knetmaschine geben und zunächst 2-3 Minuten auf Stufe 1 und später auf Stufe 2 kneten. Insgesamt knete ich 9-10 MInuten.
  • Eine Schüssel mit Deckel mit Öl auspüinseln und den Teig hineingeben.
  • Sofort 6-8 mal falten und die Schüssel miot dem Deckel verschließen.
  • Eine Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

BACKTAG

  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und schon könnt ihr loslegen.
  • Ofen vorheizen (bei mir 270°, habt ihr nicht die Möglichkeit, dann so heiß wie möglich)
  • In 8 Stücke teilen (oder so viel ihr möchtet), jedes Stück in der Mitte zusammen falten.
  • Umdrehen und rund schleifen, dann länglich formen.
  • Einschneiden und mit dem Schnitt nach unten auf eine bemehlte Unterlage legen.
  • Je nachdem wieviel Zeit ihr habt, 30-60 Minuten ruhen lassen.
  • Nach der Ruhezeit umdrehen und auf eine Backfolie legen. Jedes Brötchen mit 5-10 Sprühstößen Wasser einsprühen.
  • Dann sofort in den heißen Ofen einschießen.
  • Sofort die Hitze auf 240° reduzieren.
  • Ich backe 17 Minuten 30 Sekunden. Passt bei mir bei allen Brötchen.
  • Auf alle Fälle Sichtkontakt, jeder Ofen backt anders.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..