Kokoskuchen mit Kirschen

Ganz spontan habe ich heute Morgen Kuchen gebacken. Es sollte so ein schneller, kleiner Kuchen werden, den wir heute Nachmittag bei der Gartenarbeit essen können. Kirschen gehen hier immer und ich liebe Kokos.

Da habe ich mich dann an einen Buttermilchkuchen von früher erinnert.

Auch wenn ich mich pflanzlich ernähre, habe ich mittlerweile gelernt Buttermilch ohne Probleme zu ersetzen. Einfach 250 ml Sojadrink oder auch jeden anderen Pflanzendrink nach Wahl mit 1 Esslöffel Apfelessig verrühren. Ausflocken lassen und fertig. Bei Sojadrink flockt die „Milch“ stark aus, bei anderen Pflanzendrinks weniger. Aber das ist kein Problem.

Ei ersetze ich heute durch Apfelmus. Das gibt eine wunderbare Saftigkeit des Kuchens.

1 Esslöffel Tapiokastärke sorgt für eine wunderbar flexible Struktur des Kuchens. Immer wieder beeindruckend.

Weinstein-Backpulver verwende ich schon sehr lange. Das hinterlässt nach dem Backen keinen unangenehmen Geschmack.

Ihr seht, man kann jeden Kuchen veganisieren. Ganz einfach und unproblematisch.

Noch einen kleinen Hinweis habe ich für euch. Vegane Kuchen brauchen keine tollen Küchenmaschinen. Ein Schneebesen, eine Schüssel für die trockenen Zutaten und eine für die feuchten Zutaten reichen aus. Mit einer Küchenmaschine habt ihr den Teig schnell überschlagen. Das tut ihm nicht gut.

Backt ihn mal nach, er ist einfach nur köstlich und superschnell gemacht. Bei Fragen gerne melden.

Und hier kommt das Rezept.

Kokoskuchen mit Kirschen

ZUTATEN:

  • 250 g Pflanzendrink nach Wahl (lecker ist auch ein Vanilledrink)
  • 1 Eßl. Apfelessig
  • 1 Glas Kirschen, abgetropft
  • 200 g Mehl
  • 1 Esslöffel Tapiokastärke
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 100 g Zucker
  • Pflanzendrink-Mix von oben
  • 60 g Apfelmark
  • Vanilleextrakt
  • 1 Eßl. Mehl zum Bemehlen der Kirschen
  • 50 g Kokosflocken
  • 20 g Zucker
  • 100 g pflanzliche Sahne

ZUBEREITUNG:

  • Den Backofen auf ca 200 ° vorheizen
  • 250 g Pflanzendrink und 1 Esslöffel Apfelessig verrühren und stehen lassen. Die „Milch“ flockt aus.
  • Kirschen abtropfen lassen.
  • 200 g Mehl, 1 Esslöffel Tapiokastärke, 1 Päckchen Weinstein-Backpulver und 100 g Zucker vermischen.
  • In einer weiteren Schüssel den Pflanzendrink-Mix mit 60 g Apfelmark und Vanilleextrakt (Menge nach Wahl) verrühren.
  • Die feuchten Zutaten mit einem Schneebesen kurz unter die trockenen Zutaten mischgen, so dass ein homogener Teig entsteht.
  • Eine Form (ca 22×22 cm) fetten. Ich verwende dafür gerne Kokosöl.
  • Den Teig in die Form füllen.
  • Die Kirschen mit 1 Essl. Mehl bestäuben und das Mehl unter die Kirschen heben.
  • Die bemehlten Kirschen auf dem Teig verteilen.
  • 50 g Kokosflocken und 20 g Zucker vermischen und über dem Kirschteig verteilen.
  • 10 Minuten backen bei 200°, dann ca 15 Minuten bei 180°. Eventuell mit Backpapier abdecken.
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 100 g pflanzliche Sahne darüber verteilen.
  • Weitere 5 Minuten backen.
  • Fertig.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.